Iaido News

Holzklasse zu Metallklasse – ein »Erfahrungsbericht« zum Iaitokauf bei iaido24

Das erste Iaito ist dann doch etwas besonderes. Nachdem man zum »Schwert­anwärter« aufgestiegen ist, sollte man am besten einmal schauen, welche Schwertlänge für einen in Frage kommt (siehe auch hier ). Anschließend im Dojo schauen, wer ein Schwert in passender Länge besitzt und fragen, ob man sich dies einmal für einen kurzen Moment leihen könnte. Dann (wie vorher ab­ge­sprochen) ab zum Sensei, der mit geschult geübtem und vor allem erfahrenen Blick erkennen kann, ob die Länge passt oder ggf. nach oben oder unten korrigiert werden sollte, denn die zum Teil unterschiedlichen Listen können nur einen groben Anhaltspunkt geben.Steht die Schwertlänge fest, kommt das nächste Problem — Stahl oder Zink/Aluminium Klinge? Beides hat seine Vor-und Nachteile, diese Entscheidung muss also jeder für sich selbst treffen. Bei mir fiel die Wahl aus verschiedenen Gründen dann auf Stahl. Interessant für mich waren die Akizu–Stahliaito von www.iaido24.com (aka www.kendo24.com ), auch weil wir schon in den Pausen hier und da mal über die Schwerter schon häufiger diskutiert hatten.

Durch die hohe Anzahl an verschiedenen Komponenten (4 unterschiedliche Fuchi/Kashira, 8 unterschiedliche Tsuba, Wicklung in 3 Farben, Same in schwarz oder weiß und 2 unterschiedliche Saya) gibt es diverse Möglichkeiten wie so ein Akizu Iaito aussehen kann. Dazu gibt es sie in Längen von 2.35 bis 2.60 Shaku. Alle Iaito die im Shop vom Inhaber Bernd Schwab aufgeführt werden, befinden sich aktuell auf Lager und können nach Zahlungseingang umgehend auf Reise gehen — es treten also keine Lieferzeiten auf, wenn man sich für eins der ver­füg­baren Modelle entschieden hat. Sollte trotz der bereits großen Auswahl das Wunschiaito nicht auf Lager sein, dann kann man immer noch Kontakt aufnehmen und so sicherlich auch eine Lösung finden, muss sich dann aber ggf. auf Wartezeit einstellen.

Ein paar Fragen hatte ich im Vorfeld, die mir immer sehr schnell, freundlich und kompentent beanwortet wurden. Damit jeder der an einem Akizu Iaito interessiert ist, diese nicht nochmal stellen braucht, führe ich die wichtigsten Infos mal auf. Jedes Schwert kann »klassisch zerlegt werden«, nur die Tsuka-ito (Griffwicklung) ist traditionell mit Reisstärke verleimt, um mehr Halt zu bieten. Aber auch die kann mit ein paar Tropfen Wasser gelöst werden, um so ggf. einmal erneuert oder ausgetauscht zu werden. Damit steht einem eigenen Umbau oder einer späteren Erneuerung nichts im Wege. Jedem Iaito liegt noch ein lila Schwertbeutel sowie ein runder Lederschutz für Tsuba & Koiguchi der Saya bei.

Als das Schwert auf Reisen ging, bekam ich eine Info Mail, außerdem kurze Zeit später eine Info Mail incl. Tracking von UPS. Der Versand erfolgt nämlich mit diesem Dienstleister und auch der hat ganze Arbeit geleistet — Donnerstag am sehr späten Nachmittag ging die Sendung raus, am Freitag Mittag wurde bereits geliefert. Die Verpackung war übrigens klasse, da muss schon grobe Fahr­lässig­keit vorliegen, wenn der Inhalt beim Transport beschädigt worden wäre.

Durch den häufigen und tollen Mailverkehr hatte ich dann auch keine Probleme per Überweisung-Vorkasse zu bezahlen. Man merkte nämlich bereits durch den Mail-Kontakt, hier wird sich wirklich bemüht. Paypal steht zwar als Zahlungs­möglichkeit auch zur Wahl, aber nicht jeder hat so ein Konto und ich selber habe aber drauf verzichtet, da dies für den Zahlungs­empfänger in der Regel noch Gebühren kostet, bei einem höheren Betrag wie hier sind dies gleich mehrere Euro, die dann beim Empfänger für die Transaktion wieder abgezogen werden. Dies war dann mein Versuch »Danke« für die vielen Mails und den tollen Service zu sagen.

Zwar sind solche Erfahrungsberichte natürlich immer subjektiv, aber zumindest ich kann mich wirklich nicht beschweren und kann jedem der an einem Stahl-Iaito interessiert ist nicht nur ein Akizu Iaito, sondern auch den Shop bzw. den Service von Bernd Schwab empfehlen. Es war sicherlich nicht das letzte Mal, dass ich dort etwas gekauft habe.

Bericht von Kai Hoops

Kommentare

  • Jörg Ruther

    Ich kann den Service, die Beratung und vor allem den persönlichen Einsatz von Bernd Schwab von Kendo24 / Iaido24 nur loben! Ich habe mir von Bernd zwei Schwerter (Iaito und Shinken) in exakt der gleichen Ausfertigung liefern (anfertigen) lassen. Beratung und Service waren ausgezeichnet! Auch sind die Stahlklingen hervorragend ausgewogen und verarbeitet. Das Gewicht ist bei der 6 mm Klinge sehr gering (2.55 shaku mit Montierung 990g, beim alten Alu-Chrom Iaito mit identischer Montierung, Klinge jedoch 7-8mm 1015g) und mit dem Shinken lässt sich hervorragend schneiden. Den Tameshigiri Test hat die Klinge bestanden.
    Die Klingenkrümmung ist deutlich stärker als bei meinem "alten" japanischen Alu-Chrom-Iaito. Das Alu-Iaito hat die übliche Zori (Schwertkrümmung) von 1,8 mm wohingegen das neue Stahl-Iaito (und auch das Shinken) eine Zori von 2,8 mm aufweisen. Diese stärkere Krümmung hilft beim Schneiden sehr. Das macht sich besonders beim Tameshigiri positiv bemerkbar. Der Sound der Klingen ist ebenfalls deutlichund akzentuiert. Stahl ist ebend etwas ganz anderes als Alu-Chrom.
    Auch Sonderwünsche wie Beschläge aus Silber, eine mit dem Motiv nach zu den anderen Beschlägen passende Kojiri waren kein Problem. Die „Wunsch-Tzuba“ und Montierungen (Fuchi/Kashira/Menuki) nach dem Muster des „alten“ Iaito wurden ebenfalls beliefert. Die Wicklung nach Wunsch war auch kein Problem und die Same (Mame-kairage) ist mit ihrem „Schwarz-Grau“ wunderschön anzuschauen.
    Gut, bei der ersten Lieferung musste ich die Montierung des Iaito reklamieren, da diese knarrte und somit nicht sicher war. Aber Bernd hat sofort reagiert und für Ersatz gesorgt.
    Ich habe da schon ganz andere Lieferanten erlebt, die einem versuchen Zeugs zu verkaufen das eigentlich zur Altmetallsammelstelle gehört, überteuert oder unnütz ist oder noch schlimmer, Vorauskasse verlangen und dann abtauchen und die Lieferzeiten nicht einhalten. Das Schöne bei Kendo24/Iaido24 ist, dass sich der Inhaber selbst nicht so wichtig nimmt und den Kunden im Mittelpunkt sieht. Da gibt es andere….
    J.R.
  • Karsten Kerkau

    Die Schwerter von Kendo24 finde ich im Preis- und Leistungsverhältnis und auch in der Vielfalt und Ausführung der angebotenen Montierungen sehr attraktiv. Obige Texte sind da bei der Entscheidung hilfreich.
    Einziger Wermutstropfen ist für mich, das die Seppa bei allen Schwertern - soweit auf den Bildern ersichtlich - in die Durchbrüche der Tsuba ragen. Ich würde das Schwert also erst einmal zerlegen und die Seppa zurechtfeilen. Ist meines Wissens auch bei historischen Schwertern gängige Praxis gewesen.
    Karsten
Anzeige
Anzeige